Institut für Beziehungsentfaltung
Dr. Rouven Gehr | Miriam Krafft

Beziehungs-WIKI

Bild: Paartherapie Eheberatung Saarbrücken

<< Zurück zum Index

Offene Beziehungen

In vielen Partnerschaften erleben Menschen, dass der Partner bzw. die Partnerin nicht alle Bedürfnisse erfüllen kann oder möchte. Wenn es dabei um Sexualität geht, kommen häufig Konzepte der „offenen“ Beziehung ins Spiel. Offene Beziehungen öffnen die (vorherige) Exklusivität in der Partnerschaft nur für Teilbereiche, häufig eben den Sex. Man lebt potenziell Promiskuität aus. Offene Beziehungen sind nicht mit polyamoren Beziehungen zu verwechseln.

Offene Beziehungen haben einen Teil der Partnerschaft aus der Exklusivität enthoben und für andere Menschen geöffnet. Dabei handelt es sich im Allgemeinen um die Sexualität. Beide Beziehungspartner dürfen mit anderen Menschen in der Regel allein, manchmal auch nur gemeinsam Sex haben. Das spezielle Verhalten unterliegt individuellen Absprachen und Vereinbarungen. Diese müssen eingehalten oder einvernehmlich modifiziert werden, damit eine offene Beziehung wirklich funktionieren kann. Vielfach sind gemeinsame Bekannte tabu, oder nur eine gewisse Zeit oder Tiefe der Nähe erlaubt.

In offenen Beziehungen ist das Fremdgehen im Idealfall kein Grund für Streit oder Trennung. Eifersucht gibt es natürlich dennoch häufig, weshalb Vereinbarungen und Vertrauen für das Funktionieren einer offenen Beziehung notwendig sind.

Viele Menschen in ihren Zwanzigern leben offene Beziehungen. In den meisten Fällen, stimmt dies aber nur bedingt, da die Beziehung nur selten wirklich die Stabilität aufweist, die es benötigt, um eine offene Beziehung längerfristig zu leben. In der Regel ist diese praktizierte Form von Beziehung nur eine Orientierungsphase, in welcher die jeweilige Partnerschaft auf Raten auseinander geht. Wirklich stabile offene Beziehungen leben von Vertrauen und Verbindung oder schlichtweg von Zweckmäßigkeit.

Offene Beziehungen unterscheiden sich jedoch von polyamoren Beziehungen. In ersteren wird häufig (nicht immer) aktiv auch nach unverbindlichen Kontakten gesucht, während bei letzteren meist keine aktive Suche, aber eben eine Offenheit für authentische wahrhaftige Begegnung und parallelen Beziehungen besteht.

Schreiben Sie uns gerne die Themen, die Sie besonders interessieren, und wir nehmen sie in das Wiki auf.

Wiki-Themen einreichen | kontakt@beziehungs-entfaltung.de

 

<< Zurück zum Index

© Institut für Beziehungsentfaltung 2018


Dr. rer. nat. Rouven Gehr
Kulturanthropologe & Paartherapeut
Miriam Krafft
Psychologin (M.Sc.) & Sexualtherapeutin
- in Praxisgemeinschaft -
Großherzog-Friedrich-Straße 66
66121 Saarbrücken

0681 96869300 oder online Wunschtermin wählen